Neuigkeiten
Home / Bauchfett weg / Bauchfett sieht nicht nur häßlich aus

Bauchfett sieht nicht nur häßlich aus

es ist auch gefährlich

Haben Sie sich entschieden, Ihren Bauch zu trainieren und das ganze Fett in der Bauchgegend loszuwerden, haben Sie eine gute Entscheidung getroffen. Fett in der Bauchgegend sieht nicht nur hässlich aus, es ist auch gesundheitsgefährdend.

 

Viel Fett an Ihrem Bauch aufzubauen und es dann auch zu behalten, kann viele gesundheitliche Probleme auslösen. Zu viel Fett kann zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Diabetes, Herzerkrankungen und vielen anderen ungewollten Krankheiten führen.

 

Fett am Körper bedeutet nicht nur mehr wiegen, sondern auch eine große Last mit sich herum zu schleppen. Übergewichtige Menschen haben ein größeres Risiko, schlimme Beschwerden wie hohen Blutdruck oder hohes Cholesterin zu bekommen.

 

Fett in der Bauchgegend ist auch gefährlich, weil dadurch Fett in der Leber gespeichert wird. Und Fett in der Leber macht den Körper resistenter gegen Insulin. Dadurch laufen Sie größere Gefahr, zu viel zu essen. Und wir wissen alle, dass man umso mehr zunimmt, je mehr man isst. Und je mehr man zunimmt, desto mehr gesundheitliche Probleme bekommt man.

 

Nun kennen Sie also die Nebenwirkungen von Bauchfett. Die Frage, die Sie sich nun stellen müssen, ist: wie werde ich es wieder los? Es gibt viele Möglichkeiten, um Fett in der Bauchgegend abzubauen. Eine der besten ist Jogging.

 

Man könnte annehmen, dass Sit-Ups den Bauchmuskeln mehr helfen. Aber dem ist nicht so. Beim Joggen erhöht sich Ihre Herzfrequenz, und dabei werden Fettzellen am Bauch verbrannt. Sie müssen aber bei jeder Jogging-Einheit zumindest 30 Minuten lang joggen, sonst werden sich keine zufriedenstellenden Ergebnisse einstellen.

 

Bauchtanzen ist eine weitere gute Möglichkeit, Fett in der Bauchgegend loszuwerden. Bauchtanzen ist nicht nur effektiv, sondern auch unterhaltsam. Dabei werden zwischen 200 und 400 Kalorien pro Stunde verbrannt! Bauchtanzen verbrennt Fett und definiert auch gleichzeitig Ihre Muskeln, wodurch Sie einen flacheren und muskulöseren Bauch bekommen.

 

Sie können Ihren Bauch unter Kontrolle bringen, wenn Sie Ihre Sport- und Ernährungsgewohnheiten umstellen. Ersetzen Sie Alkohol durch Wasser, wird Ihr Darm um einiges kleiner werden. Alkohol enthält nämlich eine Menge unnötiger Kalorien. Je mehr Kalorien in Ihrer Ernährung, desto mehr Fett an Ihrem Bauch. Daher auch die Bezeichnung „Bierbauch“.

 

Sich gesünder zu ernähren und nicht mehr so viel Fast Food zu essen hilft, diesen hartnäckigen „Rettungsreifen“ endlich loszuwerden. Auch weniger Zucker zu sich zu nehmen, kann im Körper Wunder bewirken.

 

Sind Sie eine Naschkatze, versuchen Sie künstlichen oder organischen Zuckerersatz anstelle von richtigem Zucker zu konsumieren., z.B. Honig statt Zucker in den Tee zu geben..

 

Generell nehmen die Leute heutzutage zu viel Natrium (gewöhnlich in Form von Kochsalz) zu sich. Ein hoher Natriumgehalt im Körper macht Sie durstiger, und je durstiger Sie sind, desto mehr zuckerhaltige Getränke trinken Sie. Wenn Sie in der Bauchgegend Fett abbauen wollen, ist das ohne weiteres möglich. Sie müssen sich nur ein bisschen umstellen.

 

Check Also

bauchfett

Bauchfett ist Fett

Bauchfett ist trotzdem einfach nur FettEines der größten Missverständnisse zum Thema Bauchfett ist, dass es …